Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Arbeiten / Wirtschaftsförderung / Informationen zum Coronavirus

Kontakt für Betriebe aus dem Mittelstand (z.B. Einzelhandel, Gastronomie und Handwerk)
Matthias Friedrich
Telefon: 06221 58-30009
E-Mail: Matthias.Friedrich@Heidelberg.de

Iris Schiller
Telefon: 06221 58-30013
E-Mail: Iris.Schiller@Heidelberg.de

Marina Ilg
Telefon: 06221 58-30024
E-Mail: Marina.Ilg@Heidelberg.de

Simon Niebergall
Telefon: 06221 58-30008
E-Mail: Simon.Niebergall@Heidelberg.de

Kontakt für Betriebe aus der Beherbergungsbranche
Daniel Bumiller
Telefon: 06221 58-30005
E-Mail: Daniel.Bumiller@Heidelberg.de

Kontakt für Betriebe und Institutionen der Wissenschaft
Irmintraud Jost
Telefon: 06221 58-30003
E-Mail: Irmintraud.Jost@Heidelberg.de

Plakate der Stadt für Ladenbesitzer
Wie gehe ich als Ladenbesitzer mit den aktuellen Sicherheitsbestimmungen um? Worauf müssen Kunden in meinen Geschäftsräumen achten?  Die folgenden Plakatmotive können heruntergeladen, ausgedruckt und in den eigenen Verkaufsräumen aufgehängt werden:

Plakat "Maskenpflicht" zum Download (A3) (546,9 KB)
Plakat "Maskenpflicht" zum Download (A4) (543,3 KB)

Plakat "Halten Sie Abstand" zum Download (A3) (26,8 KB) 
Plakat "Halten Sie Abstand" zum Download (A4) (26,8 KB)

Plakat" Abstand und Mundschutz" zum Download (A3) (539,9 KB)
Plakat" Abstand und Mundschutz" zum Download (A4) (539,8 KB)

Plakat "Hinweise für Kundinnen und Kunden" zum Download (A3) (560,8 KB)
Plakat "Hinweise für Kundinnen und Kunden" zum Download (A4) (559 KB)

Plakat "Zutrittsbegrenzung" kurz zum Download (A3) (1,637 MB)
Plakat "Zutrittsbegrenzung" kurz zum Download (A4) (391,9 KB)

Die für die Ladenfläche jeweils zugelassene maximale Personenzahl kann im Pdf an Stelle der xxx ergänzt werden.

Hinweis: Ausnahmen von der Maskenpflicht
Aus medizinischen Gründen müssen nicht alle Bürgerinnen und Bürger die Maskenpflicht einhalten. Erfahren Sie mehr in unserem Artikel dazu.

Machen Sie darauf aufmerksam mit den städtischen Plakaten (553,3 KB).

Informationen für Unternehmen zum Thema Coronavirus

Das Team der Wirtschaftsförderung unterstützt Heidelberger Unternehmen, Einzelhändler, Gastronomen und Selbstständige in der Corona-Krise, um gemeinsam diese schwierige Zeit zu überstehen. Mit der "Heidelberger Wirtschaftsoffensive", die vom Gemeinderat beschlossen wurde, wollen wir Heidelberger Betriebe und Unternehmen kurz-, mittel-, und langfristig informieren, begleiten und stützen. Aktuelle Informationen gibt es monatlich im Newsletter der Wirtschaftsförderung.

Bei rechtlichen Fragen zur Allgemeinverfügung der Stadt Heidelberg wenden Sie sich an das Bürger- und Ordnungsamt Heidelberg, E-Mail: Corona.Gewerbe@Heidelberg.de, Telefon: 06221 58-17432.

Heidelberg kauft lokal

Hier finden Sie ein Überblick zu Gaststätten und Einzelhandelsbetrieben mit Abhol- und Lieferangeboten in Heidelberg. Heidelberger Gastronomiebetriebe, Einzelhändler und Dienstleister, die noch nicht online in der Übersicht aufgenommen sind, können sich mit Informationen zu ihrem Firmeneintrag per E-Mail an die Wirtschaftsförderung (newsletter.wirtschaftsfoerderung@heidelberg.de) wenden. 

Ausnahmeregelung für Witterungsschutz und Heizstrahler in der Außenbewirtschaftung

Die Gastronomiebetriebe in Heidelberg dürfen ausnahmsweise in der Wintersaison 2020/2021 Witterungsschutz und Heizstrahler in den Außenbewirtschaftungen nutzen. Weitere Informationen finden Sie hier. Ansprechpartner hierzu ist Herr Volker Heß, Bürger- und Ordnungsamt, Telefon 06221 58-17460, E-Mail: volker.hess@heidelberg.de.
 

Übersicht aktuell geltender Regelungen

Übersicht über weitere Unterstützungsangebote und Informationsquellen

In der folgenden Tabelle finden Sie die Verlinkung zu allgemeinen und branchenspezifischen Informationsangeboten und Ansprechpartnern in Bezug auf die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus für Unternehmen. Aufgrund der dynamischen Situation können wir keine Gewähr für Aktualität und Vollständigkeit übernehmen.

Sofern Sie Mitglied einer Kammer sind, empfehlen wir Ihnen, sich bei Detailfragen zunächst an diese zu wenden.

Informationen zur Allgemeinverfügung der Stadt Heidelberg. Bei rechtlichen Fragen wenden Sie sich an das Bürger- und Ordnungsamt Heidelberg, E-Mail: Corona.Gewerbe@Heidelberg.de, Telefon: 06221 58-17432.
Mittlerweile sind die Förderbedingungen auf den Internetseiten des BMWi und BMF sowie
Details in einer FAQ-Übersicht veröffentlicht.
Die von der temporären Schließung betroffenen Unternehmen, Betriebe und Selbständigen erhalten eine Nothilfe vom Bund, um sie für finanzielle Ausfälle zu entschädigen. Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten können eine einmalige Kostenpauschale in Höhe von bis zu 75 Prozent ihres Umsatzes von November 2019 erhalten. Die Höhe errechnet sich aus dem durchschnittlichen wöchentlichen Umsatz des Vorjahresmonats, gezahlt wird sie für jede angeordnete Lockdown-Woche. 
Übersicht der wichtigsten Fördermaßnahmen von Bund und Land
Das Land stellt auf den Seiten des Wirtschaftsministeriums Unternehmen eine ständig aktualisierte Übersicht zu Beratungsangeboten und Förderprogrammen (Bund und Land) zur Verfügung. 
Das branchenübergreifende Zuschussprogramm des Bundes für Unternehmen ist ab sofort verfügbar. Ab sofort können sich Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigte Buchprüfer, die für die Unternehmen die Anträge einreichen müssen, auf der Antragsplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de registrieren.
Das durch die Corona-Pandemie besonders belastete Hotel- und Gaststättengewerbe erhält im Anschluss an die Soforthilfe des Landes und des Bundes eine Hilfe zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen für weitere drei Monate. 
Antragsunterlagen und weitere Informationen zur Stabilisierungshilfe finden Sie hier.  
Betriebe und Steuerberater können sich außerdem bei der DEHOGA Baden-Württemberg unter der Telefonnummer 0711 6198837 beraten lassen.
Über das Landesportal können sorgeberechtigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und Selbstständige für derzeit maximal sechs Wochen eine Entschädigung aufgrund von Kindertagesstätten- oder Schulschließungen erhalten.

Eine Entschädigung gibt es auch für einen einen Verdienstausfall aufgrund einer behördlich angeordneten Quarantäne oder eines Tätigkeitsverbotes.
Krisenberatung Corona 
Im Rahmen der „Krisenberatung Corona“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau können sich Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern bei vier Beratungsdiensten informieren und je nach Bedarf die kostenlose Beratung durch einen erfahrenen Experten erhalten.

Weitere Informationen finden sich auf den Websites der Beratungsdienste:
Industrie und Dienstleistungen: RKW Baden-Württemberg
Handwerk:  BWHM - Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand
Gastgewerbe: DEHOGA Baden-Württemberg
Handel:  Unternehmensberatung des Handelsverbandes Baden-Württemberg UBH 
Informationen der Agentur für Arbeit zum Kurzarbeitergeld. 

Ansprechpartner: Arbeitgeber-Service, Tel: 0800 455 20.
Wichtige Informationen für das Gastgewerbe.

Ansprechpartnerin: Melanie von Görtz, heidelberg@dehogabw.de, Tel: 06221-27013.
Informationen zu Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus. Link zu dem vereinfachten Antragsformular für Stundungen bzw. Anpassungen von Vorauszahlungen.
Informationen zu Förderprogrammen (Bundes- und Landesprogramme).

Unter dem Suchwort „Corona“ werden aktuelle Corona-Hilfen aufgelistet.
Informationen der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald.

Ansprechpartner Herr Rolf Koch, koch@hwk-mannheim.de,Tel: 0621 18002-156.
Die Kultur- und Kreativwirtschaft sammelt auf ihrer Website Informationen für Betriebe der Branche. Kontakt für Fragen per E-Mail: kreativwirtschaft@heidelberg.de.
Das Kulturamt der Stadt Heidelberg gibt hilfreiche Tipps für Kulturschaffende.
Städtische Informationen über die Lage in Heidelberg.

Betriebe, die Fragen zum Thema Stundungen der Stadt Heidelberg haben, können sich direkt an das Kämmereiamt der Stadt Heielberg in Verbindung setzen (E-Mail: kasse-steuern@heidelberg.de, Telefon: 06221 5814000).
Neben aktuellen Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sind hier Telefonnummern von themenspezifischen Hotlines hinterlegt.

Fragen zu Stundungen der Stadt Heidelberg

Betriebe, die Fragen zum Thema Stundungen der Stadt Heidelberg haben, können sich direkt an das Kämmereiamt der Stadt Heidelberg in Verbindung setzen (E-Mail: kasse-steuern@heidelberg.de, Telefon: 06221 5814000).

Ihre Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft wenden (E-Mail: Wirtschaftsfoerderung@heidelberg.de, Telefon: 58-30000). Weitere Ansprechpartner finden Sie nach Branchen sortiert in der linken Spalte.