Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Arbeiten / Wirtschaftsförderung / Wirtschaft aktuell

Wirtschaft aktuell

Suche

Last Call: Aktion Dankeschein letztmalig verlängert! Meldung vom 10. März 2021

Bis zum 31. März 2021 können alle bisher registrierten Dankstellen wie gewohnt Dankescheine in Empfang nehmen und einscannen.
Da Ladengeschäfte jetzt wieder regulär öffnen dürfen, möchte die Stadt Heidelberg weiterhin allen Bürgern und Bürgerinnen, die es bisher noch nicht geschafft haben, die Möglichkeit bieten, ihren Dankeschein einzureichen. So können noch weitere Heidelbergerinnen und Heidelberger ihren Teil zum Projekt Dankeschein beitragen und die Dankstelle ihrer Wahl unterstützen.

Meldung vom 10. März 2021

Wissenschaftsstadt Heidelberg: Heidelberger Einrichtungen kommen bei der Sequenzierung der positiven Proben von SARS-CoV-2 den Mutationen auf die Spur

Das Europäische Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL), das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) und das Universitätsklinikum in Heidelberg gehören zu den großen Sequenzierzentren in Baden-Württemberg. Die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer informierte sich vor Ort im EMBL Heidelberg, wie wichtig die Arbeit zur Bekämpfung des SARS-CoV-2 Virus und der Mutationen ist. Um mehr über die Virusvarianten und deren Verbreitung in und um Heidelberg sowie in ganz Baden-Württemberg herauszufinden, werden die Corona-positiven Proben genauestens untersucht. Mithilfe der Vollgenom-Sequenzierung von SARS-CoV-2 positiven Proben kann hausgefunden werden, ob diese Variante bereits bekannt ist, oder ob die Krankheitsfälle in einer Region besonders stark von einer Variante geprägt sind. Daraus lassen sich gezielte Maßnahmen zur Eindämmung ableiten. Zudem werden wertvolle wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen, die auch die Impfstoffforschung und -entwicklung und die Entwicklung verbesserter Behandlungsmöglichkeiten einer Corona-Erkrankung weiter vorantreiben. In Baden-Württemberg können mittlerweile über 8.000 Sequenzierungen pro Woche durchgeführt werden. „Die Sequenzierungen versprechen einen umfassenden Überblick über alle im Land kursierenden Virusvarianten, eine gezielte Eindämmung der besorgniserregenden Varianten und wertvolle wissenschaftliche Erkenntnisse für die Entwicklung neuer Coronavirus-Impfstoffe und COVID-19-Therapeutika“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer in Heidelberg.
mehr...

Meldung vom 10. März 2021

Heidelberger Innenstadt: Neue Wege im Leerstandsmanagement

Schaufenster in der Hauptstraße Heidelbergs, die sich zwischenzeitlich ohne Inventar und Mieter präsentieren, bieten nicht immer einen „optimistischen“ Anblick. Auch wenn oft schon ein Nachmieter gefunden ist, beeinträchtigen leere Schaufenster oder wild beklebte Scheiben das Straßenbild. Um das Stadtbild zu optimieren und dem Eigentümer der Immobile eine noch bessere Vermietung zu ermöglichen, hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Heidelberg ein neues Instrument zur Bewerbung der Ladenlokale geschaffen: Eine ansprechende Leerstandsbeklebung über die komplette Schaufensterbreite soll künftig freie Ladenflächen schmücken. Die Fläche, die mit einem Motiv aus der Concept Store Branche bedruckt ist, soll gleichzeitig zu diversen Möglichkeiten der Nachvermietung anregen. Eine weitere Variation der Schaufensterfolie - übrigens eine umweltfreundliche ECO FOIL - zeigt in Piktogrammen die Sehenswürdigkeiten der Stadt und trägt damit ebenfalls zu einem ansprechenden Bummel durch die Verkaufsstraßen bei. Für eine schnellere Kontaktabwicklung ist auf allen Folien ein Feld mit den Kontaktdaten der Stadt angefügt, über die Interessierte die Daten zu der leerstehenden Immobilie erfragen können. Die erste „Testphase“ mit den beiden Motiven ist auf der Hauptstraße (Nr. 61 und Nr. 162) bereits angelaufen. Das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft ist gespannt, welches der beiden Motive der größere Eyecatcher für die Passanten wird. Gerne dürfen Sie uns hierzu Feedback geben!
mehr...